Sa-/So-Workshops


rollingpoint-Video link: 

 

WINTERSEMESTER 2018/19:

Workshopreihe „Contact for Health, Growth and Fun“
mit maRia Probst und Christian Apschner

Contact Improvisation Fundamentals - beginner/open level
So 23.9., 21.10., 25.11.2018 und 20.1.2019, 14.00 - 18.00h

In dieser Reihe liegt unser Augenmerk auf dem körpergerechten Tanz. Wir lassen unser fundiertes somatisches Wissen einfließen um Contact Improvisation von Grund auf gesundheitsfördernd und als Mittel für kontinuierliches, lustvolles Lernen am und über den Körper einzuführen. Inhalte des Workshops sind u.a. zu lernen am Boden zu rollen, gegenseitig Gewicht zu nehmen und abzugeben sowie dem Bewegungsfluss des rollenden Kontaktpunktes zu folgen. Nicht zuletzt steht die Freude an der Begegnung und Bewegung unter Berücksichtigung verschiedenster Voraussetzungen im Vordergrund.

So 23.9.18 "  Joyous Feet"
Basic CI Ingredients* mit Fokus auf bewegungsfreudige Füße als Antrieb, führend und Anker im Tanz
So 21.10.18 "Tail and Tender"
Basic CI Ingredients* und die dynamische Kraft im Becken entdecken, Steißbeinlenkung, durchlässige Wirbelkette, vom unteren Ende der Wirbelkette Bewegung initiieren und was das alles mit dem Kopf zu tun hat
So 25.11.2018 "From the Heart"
Basic CI Ingredients* mit dem Augenmerk auf Armintegration, Herzenswärme im Tanz und Führen ist 90% Zuhören
So 20.1.2019 "Tonus and Integrity"
Basic CI Ingredients*  und Tonusvariation, federn und springen, mit Leichtigkeit fallen, fangen und sanft abheben
*für Details zu Basic CI Ingredients siehe auch: http://www.rollingpoint.at/?lang=deu&id=61

„Gravity Based Motion Poetry - Sound and Music“ mit maRia Probst
Zeitgenössischer Tanz - open level
Sa/So 13./14.10.2018, 10.30 - 17.00h

Zeitgenössischer Tanz ist ein wunderbares Medium sich in verschiedensten Facetten im Dialog mit sich den PartnerInnen und dem Raum zu erleben. In Gravity Based Motion Poetry bilden tänzerische Grundelemente wie Kraft aus der Mitte abgestimmt mit der Körperperipherie, Gespür für Ausrichtung, Schwung im Zusammenspiel mit unseren Gelenken und Organen, Sprungkraft unterstützt von unserem Fasziensystem und mehr, die Basis des Erlebens. Derart physisch geankert, werden wir in die Fülle der Möglichkeiten des tänzerischen Gestaltens und in einen Dialog mit einem zusätzlichen künstlerischen Medium eintauchen. In diesem Workshop lassen wir uns von Musik und Klang bereichern. Dabei werden wir sowohl entlang von Scores (Spielregeln) improvisieren wie auch mit vielerlei Anregung eigene Tanzmotive kreieren. Achtung: Im Zuge dieses Wochenendes kann es durchaus zu modifizierter Zeit-, Raum- und Selbstwahrnehmung kommen. Come and enjoy*

 

Contact Improvisation MINI-Festival! / Wien:
1.- 4.11.2018 (in Vorbereitung)

 

„Soulfood Bodywork and Sensorimotor Rides“
mit Christian Apschner und Maria Probst
Contact Improvisation und Körperarbeit - open level
Sa/So 1./2.12.2018, 10.30 - 18.00h

Der Workshop ist sowohl für motivierte BeginnerInnen als auch für erfahrene CI-TänzerInnen empfehlenswert. Die Verbindung von Körperarbeit mit CI ermöglicht BeginnerInnen einen körpergerechten Einstieg ins CI-Tanzen. Fortgeschrittenen TänzerInnen erlaubt der Zugang das gezielte Erlernen von Bodywork-Techniken sowie eine Verfeinerung der Bewegungs-, Spür- und Kontaktqualitäten.

In den Bodywork- und Hands-On Phasen verwenden wir Techniken von Trager-Psychophysischer Integration®, Ortho-Bionomy®, Body Mind Centering, Tuina, somatische Faszientherapie u.a. Körperarbeitsmethoden. Fokus ist es, die feinen Körper-Spürqualitäten zu wecken und Knochen- und Faszienverbindungen anatomisch sinnvoll so anzusprechen, das wir uns mühelos, geschmeidig und mit möglichst wenig Kraftaufwand, im Feld der Schwerkraft fortbewegen können. Derart mit angenehmen Körperinformationen genährt ("Soulfood Bodywork") übertragen wir diese taktilen und sensomtorischen Fähigkeiten ins Contact Improvisations-Tanzen. Wir beziehen uns auf die Grundprinzipien der CI wie Gewichtsverlagerung, Elastiziät und "Rebound" und verwenden konkrete Bewegungsabläufe ("Sensoromotor Rides") um unser gemeinsames Bewegungsverhalten spielerisch zu erforschen und zu optimieren. Die Freude am kinästhetisch-sensomotorischen Erleben trägt uns durch unsere tänzerischen Begegnungen und eröffnet einen Raum für individuelles und kollektives Lernen.

 

„Lifts, Jumps and Flying Skills“ mit Christian Apschner
Contact Improvisation - intermediate/advanced
Sa/So 26./27.1.2019, 10.30 - 17.00h

Dieser technikorientierte Workshop lädt bewegungsfreudige CI-TänzerInnen ein, ihr Bewegungsspektrum zu erweitern und sich aufs Fliegen, Fallen und auf akrobatische Elemente einzulassen. Ein Schwerpunkt des Wochenendes wird sein, verschiedene Lifts und Jumps in allen Raumebenen zu üben und kopfüber auf den Händen zu tanzen. Wir stellen eine Verbindung von Athletischem und Meditativem her und lernen durch eine anatomisch gute Körperausrichtung sowie durch Modulation der Körperspannung und unter Nutzung der Schwungenergie Gewicht körperschonend aufzunehmen und abzugeben. Im Laufe des Lernprozesses eröffent sich die Fähigkeit, sich dem gemeinsamen Bewegungsfluss hinzugeben und gleichzeitig den gemeinsamen Tanz so präsent wahrzunehmen, so dass dieser Fluss spielerisch gelenkt werden kann. 

Für diesen Workshop sind CI-Grund- und Tanzerfahrung sowie gute körperliche und mentale Fitness empfehlenswert.

Ort: Alle Sa- und So-Workshops finden im Prana Yoga-Studio Nr.1, Mariahilferstr. 82, 1070 Wien statt.

KOSTEN:

Sonntags-Nachmittage (4 Std.)
50/38,- (ermäßigt)

Alle vier Sonntags-Nachmittage (4 Termine):
160/128,- 

Wochenend-Workshops:
Je Wochenende 135/110,- (ermäßigt)

Bitte die Kostenbeiträge immer vorab auf unser Konto
IBAN:AT54 3200 0000 1701 2717, BIC: RLNWATWW, Verein rollingpoint, einzahlen (einlangend bis spätestens zwei Tage vor dem Workshop).

Stornobedingungen: Bei Abmeldung bis zwei Tage vor dem Workshop wird der gesamte Betrag abzgl. einer Bearbeitungsgebühr von € 10,- zurückbezahlt. Am Vortag und Tag des Workshops kein Storno mehr möglich. Es kann aber eine Ersatzperson nominiert werden.

Anmeldung: ci.rollingpoint@gmail.com
Tel. Christian 0650 8931081, maRia 0650 9510814

 

_________________________________________________________________

 

RÜCKBLICK

Sommersemester 2018:


Contact Improvisation Special II mit Christian Apschner
"Up Side Down- and Flying-Toolbox"
intermediate/advanced 
Sa/So 20/21.1.2018, 10.30 - 17.00h

Dieser technikorientierte Workshop lädt bewegungsfreudige CI-TänzerInnen ein, ihr Bewegungsspektrum zu erweitern und sich aufs Fliegen, Fallen und auf akrobatische Elemente einzulassen. Ein Schwerpunkt des Wochenendes wird sein, verschiedene Möglichkeiten zu trainieren kopfüber auf den Händen zu tanzen. Vermittelt wird eine Art "Toolbox" von spezifischen Bewegungsabfolgen und lifts. Durch richtiges Körper-Alignment sowie durch Modulation der Körperspannung und unter Nutzung der Schwungenergie lernen wir Gewicht körperschonend aufzunehmen und abzugeben. Im Laufe des Lernprozesses soll die Fähigkeit eröffnet werden, sich dem gemeinsamen Bewegungsfluss hinzugeben und gleichzeitig den gemeinsamen Tanz so präsent wahrzunehmen, so dass dieser Fluss spielerisch gelenkt werden kann.

Für diesen Workshop sind CI-Grund- und Tanzerfahrung sowie gute körperliche und mentale Fitness empfehlenswert.

 

Zeitgenössischer Tanz mit maRia Probst
„Gravity Based Motion Poetry II_dance and images“ - open level
Sa/So 10./11.3.2018, 10.30 - 17.00h

Zeitgenössischer Tanz ist ein wunderbares Medium sich in verschiedensten Facetten im Dialog mit sich den PartnerInnen und dem Raum zu erleben. In Gravity Based Motion Poetry machen wir uns mit tänzerischen Grundelementen wie Kraft aus der Mitte abgestimmt mit der Körperperipherie, Gespür für Ausrichtung, Schwung im Zusammenspiel mit unseren Gelenken und Organen, Sprungkraft unterstützt von unserem Fasziensystem und mehr vertraut. Derart physisch geankert, werden wir in die Fülle der Möglichkeiten des tänzerischen Gestaltens und in einen Dialog mit einem zusätzlichen künstlerischen Medium eintauchen. In diesem Workshop lassen wir uns von der bildenden Kunst und von poetischen und von an der Körperanatomie orientierten Vorstellungsbildern bereichern. Dabei werden wir sowohl entlang von Scores (Spielregeln) improvisieren wie auch mit vielerlei Anregung eigene Tanzmotive kreieren. Achtung: Im Zuge dieses Wochenendes kann es durchaus zu modifizierter Zeit-, Raum- und Selbstwahrnehmung kommen. Come and enjoy*

 

"Contact for health, growth and fun" mit maRia Probst und Christian Apschner
Contact Improvisation Fundamentals
- beginner/open level
So 25.3.2018, 14.00 - 18.00h

In diesem Workshop liegt unser Augenmerk auf dem körpergerechten Tanz. Wir lassen unser fundiertes somatisches Wissen einfließen um Contact Improvisation von Grund auf gesundheitsfördernd und als Mittel für kontinuierliches, lustvolles Lernen am und über den Körper einzuführen. Inhalte des Workshops sind u.a. zu lernen am Boden zu rollen, gegenseitig Gewicht zu nehmen und abzugeben sowie dem Bewegungsfluss des rollenden Kontaktpunktes zu folgen.

 

"Deepening the Form" mit maRia Probst und Christian Apschner
CI: Bodywork/Training/Improvisation
- intermediate/advanced
So 8.4.2018, 10.30 - 18.00h

Dieser Workshop ist für Menschen mit CI-Vorerfahrung konzipiert und wendet sich ganz besonders an Besucher von Contact Improvisations Jams. Wir beginnen mit einer hands-on bodywork Session um gut im Körper anzukommen, die Körperwahrnehmung zu verfeinern und unnötige Muskelanspannungen loszulassen. Im zweiten Teil des Workshop tauchen wir tiefer in Technik der Contact Improvisation ein. Das Techniktraining schärft unsere Aufmerksamkeit über das übliche Ausmaß hinaus und erweitert unsere Detailgenauigkeit. Dies dient uns als Basis zur Öffnung neuer Handlungsoptionen und Gestaltungsmöglichkeiten unserer CI-Tänze im Rahmen eines fiktiven Jam-Settings, welches wir im dritten Teil Improvisation erproben möchten. Beobachtungs- und Feedbackrunden runden das Setting ab.

Der Workshop möchte vor allem jene CI-TänzerInnen ansprechen, denen Contact Jams als künstlerisch/performativer Forschungs- und Begegnungsraum am Herzen liegt! 


"Bodywork into Contact Into Bodywork" mit Christian Apschner
CI mit 
Körperarbeits-Schwerpunkt - open level
Sa/So 28./29.4.2018
, 10.30 - 18.00h 

An diesem Contact Improvisations-Wochenende beginnen und beenden wir jeden Tag mit hands-on Körperarbeit. In der morgendlichen Bodywork-Einheit verwenden wir Techniken von Trager-Psychophysischer Integration®, Ortho-Bionomy® und Body Mind Centering um einerseits die feinen Spürqualitäten für das CI-Tanzen zu wecken und anderseits Knochen- und Faszienverbindungen so anzusprechen, damit wir uns mühelos, geschmeidig mit möglichst wenig Kraftaufwand im Feld der Schwerkraft fortbewegen können.

Der Schwerpunkt des Contact Improvisations-Teiles liegt in der Erforschung des Zusammenspiels und von Synergieeffekten von Muskeln, Knochen und Faszien im gemeinsamen CI-Tanz. Dabei beziehen wir uns auf die Grundprinzipien der CI wie Gewichtsverlagerung, Elastiziät und Rebound, verwenden aber auch konkrete Bewegungsabläufe um unser gemeinsames Bewegungsverhalten spielerisch zu erforschen und zu optimieren. Somit erlernen wir im Laufe des Wochenendes wertvolle "Tools", um ein Stück weit/mehr Bewusstheit in unser Tanzen zu bringen, uns jederzeit an die jeweilge Situation in einem CI-Tanz anpassen bzw. Wahlmöglichkeiten für eine bewusste Gestaltung der Tänze im jeweiligen Augenblick zu gewinnen. 

Die Körperarbeits-Einheit am Ende des Tages verwendet ähnliche Techniken wie am Morgen sowie zusätzlich auch Nuad/Thai-Massage. Der Fokus liegt nunmehr auf der Regeneration und der Entlastung des Körpers von den Anstrengungen, welche sich im Contact-Improvisations-Tanzen über mehrere Stunden hinweg angesammelt haben.

Der Workshop ist sowohl für BeginnerInnen auch als für erfahrene Ci-TänzerInnen empfehlenswert! Die Verbindung von Körperarbeit mit CI ermöglicht BeginnerInnen einen langsamen und körpergerechten Einstieg ins CI-Tanzen. Fortgeschrittenen TänzerInnen erlaubt der Zugang das gezielte Erlernen von Bodywork-Techniken und eine Vertiefung ihres Erfahrungshintergrundes.

 

 

_______________________________________________________________

 

RÜCKBLICK

Sa/So-Termine Wintersemester 2017/18 

 

Samstag-Nachmittage:

Contact for health, growth and fun“ mit maRia Probst und Christian Apschner

Sa 23.9., 7.10., 2.12.2017, 14.00 - 17.30h, - open level/beginner

In diesen "Contact Fundamentals" liegt unser Augenmerk auf dem körpergerechten Tanz. Wir lassen unser fundiertes somatisches Wissen einfließen um Contact Improvisation von Grund auf gesundheitsfördernd und als Mittel für kontinuierliches, lustvolles Lernen am und über den Körper einzuführen.

Thema 23.9.: "Meeting points for kinetic leadership":
Den ersten Termin unserer Reihe wollen wir dem Thema der Führung in der CI widmen. Rollend, gleitend und mit Schwung werden wir die Führung im Kontakt weitgehend einem gemeinsamen Dritten, dem kinetischen Bewegungsfluss, übergeben.

Thema 7.10.: "Skin, muscles and bones":
An diesem Nachmittag werden wir die unterschiedlichen Funktionen von Haut, Muskeln und Knochen im Bewegen und Wahrnehmen thematisieren und in der Contact Improvisation ansteuern lernen. Dies ermöglicht uns im Tanzen das jeweils im Moment passende Ausmaß an Kraft, Leichtigkeit, Stabilität und Schwung zu finden und damit zu spielen.

Thema 2.12.: "Weightless weight"- Vom Umgang mit Gewicht in der Contact Improvisation
Das gegenseitige Abgeben und Nehmen von Körper(teil)gewichten unserer TanzpartnerInnen ist eine wesentliche Charakteristik eines Contact Improvisations Tanzes. In diesem Workshop lernen wir Möglichkeiten kennen, spielerisch leicht und kraftvoll mit Körpergewichten umzugehen, sodass wir Gewicht nicht als Belastung empfinden.

 

Zeitgenössischer Tanz mit maRia Probst
Gravity Based Motion Poetry“-  open level
Sa/So 4./5.11.2018,  10.30 - 17.00h

Zeitgenössischer Tanz ist ein wunderbares Medium sich in verschiedensten Facetten im Dialog mit sich den PartnerInnen und dem Raum zu erleben. In diesem Workshop machen wir uns mit tänzerischen Grundelementen wie Kraft aus der Mitte abgestimmt mit der Körperperipherie, Gespür für Ausrichtung, Schwung im Zusammenspiel mit unseren Gelenken und Organen, Sprungkraft unterstützt von unserem Fasziensystem und mehr vertraut. Derart physisch geankert, werden wir in die Fülle der Möglichkeiten des tänzerischen Gestaltens eintauchen. Dabei werden wir sowohl entlang von Scores (Spielregeln) improvisieren wie auch mit vielerlei Anregung eigene Tanzmotive kreieren. Achtung: Im Zuge dieses Wochenendes kann es durchaus zu modifizierter Zeit-, Raum- und Selbstwahrnehmung kommen. Come and enjoy*

 

Contact Improvisation Special I mit Christian Apschner
"Mindfulness, Playfulness, Challenge and Flow“
beginner/intermediate 
Sa/So 25./26.11.2017, 10.30 - 17.00h

Contact Improvisation ist eine dynamische Tanzform, die unsere sensorischen Fähigkeiten und die Kunst, mit dem ganzen Körper zuzuhören und zu antworten schult. In diesem Workshop fokussieren wir jene Wahrnehmungskanäle, die uns unterstützen in einem körperlichen Dialog zu bleiben und dem gemeinsamen Bewegungsfluss zu folgen. Wir üben technische Fähigkeiten und Bewegungs- und Kontaktqualitäten wie „Yield“, Reach“, „Push“, „Fall, und Rise“ um für unsere Tanzpartner verfügbar, unterstützend und reaktionsfähig zu bleiben (response-ability). In den improvisierten Tänzen folgen wir unserer Spiellust und Kreativität und suchen dabei das passende Ausmaß an Herausforderung um im Rahmen eines achtsamen Dialogs Grenzen auszuloten. Der Workshop lädt dich ein Körper und Geist auf eine neue Weise kennenzulernen und soll nicht zuletzt Spaß und Freude bereiten.

Der Workshop ist auch für bewegungsfreudige AnfängerInnen geeignet. CI-Grundkenntnisse sind natürlich willkommen.

 

Contact Improvisation Special II mit Christian Apschner
"Up Side Down- and Flying-Toolbox"

intermediate/advanced 
Sa/So 20/21.1.2018, 10.30 - 17.00h

Dieser technikorientierte Workshop lädt bewegungsfreudige CI-TänzerInnen ein, ihr Bewegungsspektrum zu erweitern und sich aufs Fliegen, Fallen und auf akrobatische Elemente einzulassen. Ein Schwerpunkt des Wochenendes wird sein, verschiedene Möglichkeiten zu trainieren kopfüber auf den Händen zu tanzen. Vermittelt wird eine Art "Toolbox" von spezifischen Bewegungsabfolgen und lifts. Durch richtiges Körper-Alignment sowie durch Modulation der Körperspannung und unter Nutzung der Schwungenergie lernen wir Gewicht körperschonend aufzunehmen und abzugeben. Im Laufe des Lernprozesses soll die Fähigkeit eröffnet werden, sich dem gemeinsamen Bewegungsfluss hinzugeben und gleichzeitig den gemeinsamen Tanz so präsent wahrzunehmen, so dass dieser Fluss spielerisch gelenkt werden kann.

CI-Kurs- und Tanzerfahrung sowie gute körperliche und mentale Fitness erforderlich!

Ort: Alle Sa- und So-Workshops finden im Prana Yoga-Studio Nr.1, Mariahilferstr. 82, 1070 Wien statt.

KOSTEN:

Samstag-Nachmittage:
Je Sa-Termin 45.-/35,- (ermäßigt), alle drei Termine: 120,-/95,- (Bezahlung zum 1.Termin)

Wochenend-Workshops:
Je Wochenende 130,-/105,- (ermäßigt), alle drei Wochenenden: 345,-/270,- 

Bitte die Kostenbeiträge immer vorab auf unser Konto
IBAN:AT54 3200 0000 1701 2717, BIC: RLNWATWW, Verein rollingpoint, einzahlen (einlangend bis spätestens zwei Tage vor dem Workshop).

Stornobedingungen: Bei Abmeldung bis zwei Tage vor dem Workshop wird der gesamte Betrag abzgl. einer Bearbeitungsgebühr von € 10,- zurückbezahlt. Am Vortag und Tag des Workshops kein Storno mehr möglich. Es kann aber eine Ersatzperson nominiert werden.

 

Anmeldung: ci.rollingpoint@gmail.com

Tel. Christian 0650 8931081, maRia 0650 9510814

 

_____________________________________________________________

 

 

Rückblick:

Sa/So-Termine Sommersemester  2017 (Details):

 

A) Contact for health, growth and fun (Contact Fundamentals):
Sa  25.3., 22.4., 13.5.2017
open level/beginner
jeweils 14.00-17.30h
mit maRia Probst und Christian Apschner

In den "Contact Fundamentals"  liegt unser Augenmerk auf dem körpergerechten Tanz. Wir lassen unser fundiertes somatisches Wissen einfließen um Contact Improvisation von grundauf gesundheitsfördernd und als Mittel für kontinuierliches, lustvolles Lernen am und über den Körper einzuführen.

Wesentliche Fertigkeiten der Contact Improvisation wie Fallen, Landen, Rollen, Gewicht geben und nehmen, werden vermittelt.  Diese Einheiten richten sich speziell an Neu- und WiedereinsteigerInnen, z.B. als Basis zur Teilnahme an offenen Jams oder als Unterstützung zu unseren laufenden Kursen. 

Die drei Termine können jeweils einzeln oder gemeinsam gebucht werden. 

 

B) Contact Flying Skills

So 26.3, 23.4. und 14.5.2017, 10.00 - 17.00h / advanced
mit Christian Apschner 

Ort: Prana Yoga-Studio, Studio 1, 2. Innenhof, 1. Stock, Mariahilferstr. 82, 1070 Wien

Easy lifts - auf die Schulter rollen – kopfüber tanzen.
„Contact Flying Skills“ lädt alle bewegungserfahrenen TänzerInnen ein, sich aufs Fliegen, Fallen und auf akrobatische Elemente in der CI einzulassen und die zugehörigen Techniken zu erlernen.

Die Prinzipien der Contact Improvisation ermöglichen uns raumgreifende dreidimensionale Bewegungen, die alleine nicht möglich wären. Ein Teil der Faszination der Contact Improvisation beruht auf diesem Bewegungsempfinden, das am besten mit dem befreienden Gefühl des Fliegens beschrieben werden kann.

Wir lernen grundlegende Wahrnehmungs- und Kommunikationskanäle als mentale und sensomotorische Ausgangsbasis für einen guten Kontakt mit dem eigenen Körper, Boden und TanzpartnerIn kennen und vertiefen diese. Wir fokussieren die Aufmerksamkeit auf den Fluss und Schwung der Körpergewichte durch den Raum („swimming in the sea of gravity“, „going with the momentum“) und lernen unsere Körper in der Bewegung um den gemeinsamen Kontaktpunkt zu koordinieren. Anhand von spezifischen Bewegungsabfolgen und lifts erforschen wir die Technik, um körperschonend und effizient Körpergewicht aufzunehmen und abzugeben.

Teilnahmeempfehlungen für Contact Flying Skills:
Kenntnis der Contact-basics bzw. Teilnahme an Sa-Workshops, gute körperliche/mentale Verfassung, CI-Tanzerfahrung sowie Bereitschaft und Lust sich auf´s Fliegen und Fallen einzulassen.